Emirates_vergleichBis zu zehn Prozent mehr verlangt Lufthansa Cargo von Anfang September an für den Transport von Standardfracht. (Foto: Getty Images [M])

Xing 15. August 2016 | von Erwin Maruhn

Kommentar „Preisverfall zwingt die Airlines zum Handeln“

Nach Emirates hebt mit Lufthansa eine weitere stark im Luftfrachtgeschäft engagierte Fluggesellschaft die Preise an. Lufthansa Cargo, die Frachttochter des Kranich-Konzerns, erhöht die Raten für Standardfracht zum 1. September – regional unterschiedlich – um 3 bis 10 Prozent. Für Deutschland verlassende Verkehre ist eine sechsprozentige Verteuerung vorgesehen. Emirates hat die Preise schon zum 8. August um 10 ct pro Kilogramm angehoben.

Lufthansa Cargo begründet den Schritt mit der Notwendigkeit, kurzfristig die Wirtschaftlichkeit ihrer Leistungen sicherstellen zu müssen. Das schreiben Vertriebsvorstand Alexis von Hoensbroech und Deutschland-Chef J. Florian Pfaff in einer der DVZ vorliegenden Mail an die Spediteure.

Die beiden Manager sprechen von einem für die Luftfrachtbranche wirtschaftlich sehr herausfordernden Jahr 2016. Eine Entspannung der Marktlage sei aktuell nicht in Sicht. Unzureichende Tonnagen und Überkapazitäten in vielen Märkten hätten zu einem rasanten Preisverfall geführt. „Um Verbindungen profitabel bedienen und auch künftig wichtige Investitionen für Sie tätigen zu können, arbeiten wir bereits intensiv an unserer Kostenstruktur“, heißt es in dem Schreiben an die Vertriebspartner.

Ohne das Sparprogramm „C40“ explizit zu nennen, spielen von Hoensbroch und Pfaff damit auf das Vorhaben an, die Jahreskosten des Unternehmens um 80 Mio. EUR zu senken, doppelt so stark wie ursprünglich geplant. So sollen auch die Abläufe im Vertriebsbereich gestrafft werden. Vorgesehen ist, den Berichtsweg vom jeweiligen regionalen Vertriebsleiter zum Vorstand um eine Hierarchieebene zu kürzen. Außerdem streicht die Frachtfluggesellschaft weltweit rund 800 Arbeitsplätze, davon allein in Deutschland 500. Den Bau des neuen Frachtzentrums am Flughafen Frankfurt hatte Lufthansa Cargo bereits im vergangenen Jahr auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Mit gut 23 Prozent Marktanteil ist Lufthansa Cargo der führende Aircargo-Transporteur im deutschen Markt. Nach der luxemburgischen Cargolux und der russischen Air Bridge Cargo folgt Emirates auf Rang vier.

Im weltweiten Ranking der im internationalen Verkehr führenden Airlines nimmt Emirates den ersten Platz ein. An sechster Stelle liegt Lufthansa vor Cargolux.